Taubenkotbeseitigung/-entsorgung
Taubenkot enthält Keime und Bakterien, z.B. Chlamydophila psittaci, Hefen und Pilze, die eine Infektionsgefahr darstellen. Diese können vom Menschen in Aerosolform über die Atemwege oder direkt über die Haut/Schleimhäute aufgenommen werden. Mehrere Studien beschäftigen sich mit den Gesundheitsgefährdungen durch Taubenkot. Die Biostoffverordnung (BGI 892: Gesundheitsgefährdung durch Taubenkot) schreibt Unternehmen vor, wie sie Mitarbeiter vor Taubenkot schützen können. Genau dabei helfen wir.

Warum ist Taubenkot gefährlich?

Taubenkot schädigt Gebäude mit kalkhaltigem Gestein durch organische Säuren. Diese werden mikrobiell zu Salpetersäure abgebaut, die mit Kalziumkarbonat zu Mauersalpeter reagiert und den Kalk somit auflöst. Taubenkot ist auch ein idealer Nährboden für Mikropilze, die in kalkhaltiges Gestein eindringen und dieses durch Säureausscheidung schädigen. Wasser gefriert im Winter in diesen feinen Kapillaren, und Frostsprengungen sind die Folge.

Deshalb ist nicht nur aus gesundheitlichen Aspekten sondern auch für die Gebäudeerhaltung die Taubenkotberäumung und -entsorgung notwendig.

Was wir tun

Wir reinigen Gebäude/Anlagen fachmännisch von Tauben- und Vogelkot unter strenger Verwendung von Schutzkleidung/Atemschutz und im Bedarfsfall mit Schwarz-Weiß-Trennung. Die Reinigung erfolgt mechanisch, das bedeutet, dass sonstige Beschädigungen durch lang aufliegenden Taubenkot (Ätzung) nicht behoben werden können. Die verunreinigten Stellen werden mit Industriesaugern der Kategorie H (Asbestkategorie) nach DIN EN 60335-2-65 abgesaugt.
Noch vorhandene weisse Restflecken können nur mit dem Trockeneisverfahren entfernt werden. Eine Trockeneisreinigung bieten wir als zusätzliche Leistung an.

Nach der Reinigung schliesst sich eine Desinfektion inkl. Schädlingsbekämpfung an (insbesondere gegen Taubenzecken, Vogelflöhen und Vogelmilben). Wir entsorgen Taubenkot fachgerecht.


 
 

Unser Service

  • Grob- und Feinreinigung von Taubenkot mit Schutzkleidung/Atemschutz nach BioStoffV
  • Absaugung von Taubenkot (oberflächig) mit Industriesaugern der Kategorie H (Asbestkategorie) nach DIN EN 60335-2-65.
  • Entfernung von Taubenkot im Trockeneisverfahren. Dadurch wird der Taubenkot nicht nur oberflächig, sondern auch im Gestein gelöst und sicher entfernt. Eine Beschädigung des Gebäudes wie bei anderen Verfahren ist ausgeschlossen.
  • Schwarz/Weiß-Trennung bei Maßnahmen der Schutzstufe 2 nach BioStoffV
  • Desinfektion
  • Schädlingsbekämpfung zur Abwehr von Parasiten (Taubenzecken, Vogelflöhe, Vogelmilben), Taubenzeckenbekämpfung
  • Taubenkotentsorgung entsprechend der gültigen gesetzlichen Vorschriften

Hintergrundwissen Taubenzeckenbekämpfung



Besucherinfo
Einfach online bestellen!

Wir montieren für Sie!
Rufen Sie uns einfach an:
0800 866 4000 GEBÜHRENFREI
Benutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns direkt unter:
info@vogelabwehr.de
Hilfe
Welche Lösung ist wann geeignet?
Wir zeigen Ihnen in wenigen Schritten, welche Lösung für Sie infrage kommt.

Vogelabwehr Helfer starten